alcaidesa.info

 

 

Aldiana
Golf
Ausflugsziele
Wetter
Bilder
Karte



Impressum

Startseite

Ausflugsziele rund um Alcaidesa

Die Costa del Sol bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen.

Das prädestinierte Ziel für einen Ausflug ist natürlich das benachbarte Gibraltar. Für Informationen über Gibraltar und seine Sehenswürdigkeiten empfiehlt sich ein Besuch auf Wikipedia.
Ein Ausflug nach Gibraltar wird vom Club Aldiana organisiert angeboten. Unternimmt man diesen Ausflug auf eigene Faust, empfiehlt es sich, den PKW vor dem Grenzübergang auf spanischem Territorium stehen zu lassen und zu Fuß die Grenze zu überschreiten, da Animositäten der Grenzbeamten oder auch eine Straßensperrung wegen eines landenden Flugzeuges hier zu längeren Staus führen können. Es ist auch nicht unbedingt einfach, in Gibraltar einen Parkplatz zu finden.
Es ist empfehlenswert, zunächst die Tourist-Info auf dem großen Platz vor der "Main Street" aufzusuchen und von dort aus seinen Aufenthalt in Gibraltar zu planen. Hier befinden sich auch mehrere Café und Restaurants.

Shopping ist in der "Main Street" angesagt; hier können günstig Zigaretten, Alkohol und Parfum erworben werden. Beim Alkohol ist Vorsicht angesagt; man kann zwar günstig Whiskey erwerben, jedoch sind importierte Alkoholika wie zum Beispiel Schaumweine dort erheblich teurer als in Deutschland.
Bilder Gibraltar

Von La Alcaidesa aus erreicht man in ca. einer Stunde mit dem Auto den Ort Tarifa. Tarifa liegt direkt am Ende der Straße vom Gibraltar an der Atlanktikküste und ist die südlichste Stadt des europäischen Festlandes. Die für Touristen wohl am interessantesten Angebote und Möglichkeiten sind die Fährverbindungen nach Marokko, die Angebote der Walbeobachtung in der Straße von Gibraltar und das Wind- und Kitesurfen.

Es fahren regelmäßig Fähren und Autofähren von Tarifa aus nach Tanger, da die Entfernung nach Marokko hier nur 14 km beträgt. Für Surfer auf der ganzen Welt ist Tarifa ein sehr beliebter Ort an dem zuverlässig Wind und Wellen zu finden sind, wie sie sich Wind- und Kitesurfer wünschen. Aber auch wer sich nicht selbst auf die Wellen des Atlantik wagen möchte hat seinen Spaß an den Surfern. Selten kann man so viele Könner dieser Sportart bei ihrem Spiel mit Wind und Wellen beobachten wie in Tarifa. Tarifa ist außerdem ein idealer Ausgangspunkt für
Touren zur Walbeobachtung in der Straße von Gibraltar.
Bilder Tarifa

Walbeobachtung
Es gibt viele Anbieter, empfehlenswert ist insbesondere die Stiftung firmm. Die Schweizer Stiftung setzt sich für den Schutz der Wale in der Straße von Gibraltar ein. Mit ihren Walbeobachtungstouren wollen Sie den Touristen auf die Problematik des Lebensraumes Straße von Gibraltar aufmerksam machen und ihre Kenntnisse und die Begeisterung für die imposanten und interessanten Meeressäuger vermitteln. Das Geld, welches firmm mit Touren zur Walbeobachtung verdient, wird für den Schutz der Wale in der Straße von Gibraltar verwendet.
Die Mitarbeiter von firmm leben für die Wale und jeder Gast profitiert auf den Touren von der großen Kenntnis und Erfahrung dieser Stiftung.
Obwohl firmm an Tagen mit extremem Wellengang keine Fahrten anbietet, muss der Besucher trotzdem seefest sein, da in der Straße von Gibraltar eigentlich immer starke Winde und Wellengang vorherrschen. Wer sich also nicht sicher ist, ob er leicht seekrank wird, sollte es sich gut überlegen, ob er zwei bis drei Stunden auf einem teilweise stark schaukelndem Boot zubringen möchte. Das Boot von firmm ist sehr gut und modern. Die Mitarbeiter geben sich große Mühe, den Gästen zu erklären, wie sie am besten mit dem Wellengang zurechtkommen; trotzdem ist es für manchen Gast etwas zuviel, wenn das Boot mal mit und mal gegen die Wellen fährt. Wer aber seefest genug ist, der hat große Chancen, die faszinierenden Meeressäuger in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen.

Verschiedene Arten von Delfinen und Grindwale sind das ganze Jahr über in der Meerenge anzutreffen. Am häufigsten sieht man die den meisten Menschen bekannteste Delfinart – den zwei bis vier Meter langen großen Tümmler. Aber auch die bis zu sechs Meter langen dunkleren Grindwale sind häufig zu sehen. Die Grindwale können von den Mitarbeitern sehr gut unterschieden werden, da sich die Finnen der Tiere gut unterscheiden lassen. Wenn Grindwale gesichtet werden, wird einem also auch oft der Name des Tieres gesagt und Besonderheiten zu dem Tier erzählt. Der 18-25 m lange Finnwal durchquert die Straße von Gibraltar auch das ganze Jahr über, ist aber nicht so häufig zu sehen. Orca und Pottwal leben nur von Juli bis August bzw. April bis August vor Tarifa; in diesem Zeitraum sind sie aber oft zu beobachten. Bei einem Ausflug sind üblicherweise sehr, sehr viele große Tümmler zu sehen, die mit dem Boot oft unmittelbar neben dem Schiffsrumpf mitschwimmen. Außerdem ist mit Grindwalen und Pottwalen zu rechnen.
Dieser Ausflug sei jedem Besucher von Tarifa empfohlen, aber nicht vergessen – seefest sollte man sein.
Bilder Walbeobachtung

Ronda, das weiße Dorf punktet durch seine maurische Altstadt und die Schlucht. Der kleine Ort gehört zu den weißen Dörfern Andalusiens. Die Stadt befindet sich in einer beeindruckenden, zerklüfteten Berglandschaft. Ronda hat seinen Besuchern zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Viele historische Gebäude können in der maurischen Altstadt besichtigt werden.

In der Altstadt steht auf dem höchsten Platz die Kirche Santa Maria la Mayor. Sie gehört zu den bedeutendsten Bauwerken des Ortes und hat ein beeindruckendes Glockenspiel. In jedem der bogenförmigen Fenster des Glockenturms befindet sich eine Glocke.

Nahe der Kirche gibt es einen Park. Zwei Paläste können hier ebenfalls besichtigt werden. Beeindruckend ist auch die Casa del Rey Moro, bei der es sich um das Haus des Maurenkönigs handelt. Hier können Besucher über Treppen steigen, die direkt in den Felsen gehauen wurden.

Auf der Plaza del Sorco, einem Marktplatz, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, in Ruhe eine Tasse Kaffee zu trinken und die Atmosphäre der Stadt zu genießen. In Rondo kann auch die Plaza de Toros besichtigt werden. Dieses Bauwerk ist eine Stierkampfarena, die im Zeitraum von 1779-1785 entstand. Sie zählt zu den ältesten Stierkampfarenen des Landes.

Die Stadt hat außerdem historische Stadttore, deren Besichtigung sich lohnt. Herrenhäuser, die mit Wappen verziert sind, bereichern das Stadtbild von Ronda. Liebhaber von Museen können beispielsweise das Jagdmuseum besuchen. Hier sind Wildtiere zu sehen, die in der Umgebung des Ortes gejagt werden können. Das Museum beherbergt jedoch auch Tiere, die aus anderen Kontinenten stammen. Ein Jagdgeschäft ist dem Museum angegliedert.
Auch Schmugglern und Banditen wurde ein eigenes Museum gewidmet: das Museo del Bandolero.

Eine besondere Sehenswürdigkeit der Stadt ist die Tajo-Schlucht, die den Ort in zwei Teile trennt. Verbunden werden diese Ortsteile von Ronda durch Brücken. Die alte Brücke, die den Namen Puente Viejo trägt, ermöglicht es Besuchern der Stadt, in einer Höhe von rund 30 Metern auf die andere Seite des Ortes zu kommen. Es gibt zusätzlich noch eine neue Brücke, die in einer Höhe von ungefähr 100 Metern über die Schlucht führt. Ein Spaziergang über diese Brücke ist sehr empfehlenswert, denn sie bietet Urlaubern eine faszinierende Aussicht. Die neue Brücke, die den Namen Puente Nuevo trägt, wurde 1791 errichtet. Entlang der Schlucht befinden sich Aussichtspunkte, die atemberaubende Ausblicke ermöglichen.

Ronda ist eine abwechslungsreiche Stadt, in der es für Urlauber viel zu sehen und zu erleben gibt.
Bilder Ronda

Marbella
Wer in die Welt des Mo
ndänen hineinschnuppern möchte, sei ein Besuch im Yachthafen Puerto Banús in Marbella empfohlen. Dieser Yachthafen ist ein Treffpunkt der Reichen und Schönen und bildet auch den Mittelpunkt des Nachtlebens an der Costa del Sol. Marbella befindet sich cirka auf halber Strecke zwischen Malaga und Alcaidesa.


Bilder Gibraltar

Blick auf Gibraltar
Blick auf Gibraltar

Leuchtturm auf Gibraltar
Leuchtturm an der Südspitze Gibraltars
Rollbahn des Flughafen Gibraltar
Flughafen Gibraltar
Moschee auf Gibraltar
Moschee auf Gibraltar
Kanone Gibraltar
Kanone auf Gibraltar
Die Gorham-Höhle
Die Gorham-Höhle
Tropfsteinhöhle auf Gibraltar - die Gorham-Höhle
Die Tropfsteinhöhle Gorham auf Gibraltar
Affen von Gibraltar
Einer der berühmten Affen auf Gibraltar

Bilder Tarifa


Strand Tarifa

Hafen Tarifa

Bilder Walbeobachtung

Beobachtungsschif der Firmm
Das Beobachtungsschiff
Delfine
Delfine
Wal
Wal
Walbeobachtung
Wal beim Abtauchen

Bilder Ronda

Ronda
© Bild: Guido Lehmann
Hotel HDR Ronda
© Bild: Klaus Brüheim  / pixelio.de
Ronda
© Bild: Guido Lehmann
Brücke in Ronda
© Bild: Guido Lehmann
Ronda
© Bild: Guido Lehmann
Ronda
© Bild: Guido Lehmann
Ronda
© Bild: Guido Lehmann
Ronda
© Bild: Guido Lehmann

Marktplatz Ronda
© Bild: Guido Lehmann

Stierkampfarena Ronda
© photlook / Fotolia.com

 


© Bilder soweit nicht anders angegeben: Eva Lachenmayer